O several languages facebook

Sprachen

"Notwendigkeit ist die Mutter der Erfindung."
 Platon 

Beim Fremdsprachenerwerb ist die Notwendigkeit, sie in der Praxis anwenden zu können, der wichtigste Motivationsfaktor.   

Viele können dem klassischen Fremdsprachenunterricht nicht viel abgewinnen und kommen häufig zu dem Schluss, dass sie einfach nicht "sprachbegabt" sind.  

Und auch wenngleich es natürlich stimmt, dass einigen das Lernen von Fremdsprachen leichter fällt als anderen, stimmt es auch, dass sich die Fremdsprachenvermittlung heutzutage noch in den meisten Fällen nur auf Klassenraumsituationen beschränkt.   

Um erfolgreich eine Fremdsprache zu erlernen, sollten Sie die folgenden Grundregeln beachten:  


1. Je früher man mit dem Erlernen einer Fremdsprache anfängt, umso besser

Dies ist eine gemeinhin bekannte Tatsache. Kinder erlernen Fremdsprachen viel leichter als Erwachsene. Warum sie also nicht schon von klein auf mit einer Fremdsprache in Kontakt bringen? 

Zudem hat das frühkindliche Erlernen einer Fremdsprache eine positive Auswirkung auf die Entwicklung des Gehirns: dem Kind fällt später auch das Begreifen von Zusammenhängen in anderen Fächern leichter.


2. Wenden Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse gleich von Anfang an mit Muttersprachlern an 

Sehr häufig wird beim Fremdsprachenlernen von Anfang an zu viel Wert auf die Beherrschung der Grammatik und das Auswendiglernen von Vokabellisten gelegt, statt das Gelernte schnell in der Praxis umzusetzen und einfach drauf loszureden.  

Dabei ist das Sprechen mit Muttersprachlern der beste Schlüssel zum Erfolg.  

Sie sollten immer versuchen, einen Muttersprachler ausfindig zu machen, der bereit ist, sich mit Ihnen zu unterhalten. 

Sie können einen muttersprachlichen Konversationspartner z.B. über eine Anzeige oder in Foren suchen oder sich eine Diskussionsgruppe suchen.

TalkTalkBnb ist die ideale Plattform für diese Art von Austausch.
Sie wurde speziell zu diesem Zweck gegründet.


3. Lernen Sie verschiedene Akzente kennen

Variieren Sie das Herkunftsland der Reisenden, die Sie bei sich aufnehmen.
Denn wenn Sie eine Fremdsprache richtig beherrschen wollen, sollten Sie deren verschiedene Akzente verstehen und auch selbst verstanden werden.  

Hören Sie sich an wie das Englisch der Einwohner von London, Los Angeles oder Sydney klingt! 
Oder das Spanisch von Spaniern und Argentiniern! Oder das Französisch von Franzosen im Unterschied zu dem von Kanadiern aus Québec!

Deutliche Unterschiede, die Ihnen dabei helfen, die Fremdsprache immer besser zu beherrschen. 


4. Lesen Sie in der Fremdsprache, hören Sie Musik in der Fremdsprache und schauen Sie Filme in Originalfassung

Moderner Fremdsprachenerwerb setzt auf das Prinzip "Immersion", das bedeutet, dass Sie so viele Alltagsaktivitäten wie möglich in der Fremdsprache erleben.  

Schauen Sie sich Ihre Lieblingsserien und Filme in der Originalfassung an. Lesen Sie einen Artikel einer Zeitung, einer Zeitschrift oder eines Blogs pro Tag in der Fremdsprache. 

Ändern Sie die Spracheinstellungen auf all Ihren elektronischen Geräten (Smartphone, Tablet-PC, usw. ..), ändern Sie Ihre Standardspracheinstellung auf Facebook...

Nach einigen Tagen der Umgewöhnung wird Ihnen alles ganz einfach erscheinen und werden Sie ohne es zu merken viele neue Ausdrücke aufschnappen.  


5. Haben Sie keine Angst davor, beim Sprechen Fehler zu machen

Fehler sind bei jedem Anfänger völlig normal.  
Das kann einem natürlich unangenehm sein, aber das darf Sie nicht vom Sprechen abhalten. 

Ihr Gesprächspartner findet Ihre Fehler höchstes lustig und wird sich eher darüber freuen, dass Sie sich überhaupt so viel Mühe geben, seine Sprache zu lernen.  
Die Hauptsache ist schließlich, dass Sie sich verständlich machen... und für den Lerneffekt wird er Ihnen Ihre Fehler gern korrigieren.


Und wenn Sie erst einmal alle Sprachbarrieren bezwungen haben, steht Ihnen die Welt offen!